Bilingualer Unterricht

aufgeschlagenes Buch

SCHWERPUNKTE UND THEMENÜBERSICHT

Bilingualer Unterricht bezeichnet Fachunterricht in einer anderen Sprache als Deutsch, bei uns in Schleswig-Holstein ist dies zumeist Englisch.

Landesweit sind zurzeit ca. 15-20 Grundschulen und ca. 45 weiterführende Schulen damit erfolgreich, zahlreiche weitere machen sich auf den Weg.

Vor dem Hintergrund der globalen Verflechtungen der Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler ist der Bilinguale Unterricht auch längst ein wichtiger Faktor bei der Schulwahl geworden. Die Schülerinnen und Schüler erwerben in ausgewählten Sachfächern Diskursfähigkeit in zwei Sprachen, der deutschen und einer modernen Fremdsprache.

Zusätzlicher Mehrwert liegt zum einen in der Fähigkeit zum Perspektivwechsel, die inter- und mehrkulturelles Lernen besonders fördert. Zum anderen ist es v. a. auch der für den Bildungserfolg besonders bedeutende Aspekt sprachsensibler Unterrichtsplanung: Durch sprachliche Unterstützungssysteme werden typische, relevante Denkstrategien und Sprachhandlungsmuster für die fachliche Kommunikation systematisch erlernt.

Bilingualer Unterricht integriert also Fachlichkeit und Sprachlichkeit, indem er analog zum „richtigen Leben“ Inhalte, Denken und Sprache als konstitutive Elemente des Lernens in Zusammenhängen versteht und nutzt.

Der Bili-Teil des Fachportals befindet sich zurzeit im Aufbau. Es werden in den kommenden Wochen Informationen zu

  • didaktischen,
  • methodischen,
  • organisatorischen und formalen

Aspekten erscheinen, die für

  • die Planung und Durchführung von Fachunterricht in einer Fremdsprache sowie
  • den Aufbau und die Organisation bilingualer Angebote an Schulen

bedeutsam sind.