Sie finden unter "Materialien und Links" eine nach Unterrichtseinheiten gegliederte Sammlung von

  • Unterrichtsmaterialien zum freien Download,
  • online-Ressourcen (didaktisierte Lernwebsites, Informationsmatierialien),
  • Videos (teilweise mit Aufgaben versehen)
  • didaktischen Hinweisen

Viele Materialien eigenen sich sowohl für den Einsatz in der Schule als auch für das #distancelearning.

Im Folgenden sind zusätzlich zu den themengebundenen Ressourcen, die in der Materialsammlung stehen, themenübergreifende digitale Ressourcen aufgelistet und mit Kommentaren für den Einsatz im Unterricht versehen.

 

ZUM-Pad

Eine digitale Schreibtafel der "Zentrale für Unterrichtsmedien", auf die alle mit dem entsprechenden Link gleichzeitig zugreifen können. Äußerst einfach, äußerst praktisch.

 

CryptPad

Eine verschlüsselte, offene Anwendung, die im Wesentlichen alle Office-Funktionen bereitstellt: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation. Die Dateien können formatiert, kollaborativ bearbeitet und abgespeichert werden.

 

Diagrammeditor.de

Diese anmeldungsfreie, aber nicht werbefreie Seite erlaubt es, sehr einfach Wirkungsdiagramme und Concept Maps zu erstellen.

 

Scrumblr

Scrumblr ist ein extrem einfaches online-Tool, auf dem alle Nutzerinnen und Nutzer, die einen Link haben, beschriftete Moderationskarten und Blocknotes an eine Pinnwand heften können. Problematisch ist, dass alle auf alles Zugriff haben, auch Beschriftungen können jederzeit von allen geändert werden. Außerdem ist nicht sichtbar, wer welche Karte angeheftet hat. Insofern: Ein sehr gutes Tool für Brainstorming oder Sammlung von Pro- und Contra-Argumenten zu einem Sachverhalt - aber sensibel hinsichtlich des digitalen Classroom-Managements.

 

Digital Learning Lab

Das Digital Learning Lab aus Hamburg hat eine große Sammlung von digitalen Unterrichtssequenzen übersichtlich kategorisiert.

 

Padlet

Eine digitale Pinnwand, die sich sehr gut für offene Materialsammlungen eignet oder als Plattform, auf der digitale Unterrichtsergebnisse mit anderen Schülerinnen und Schülern geteilt werden können, z.B. Präsentationen, Video, aber auch einfach Links zu anderen Websites, Bilder oder Texte. Da es sich um eine Plattform handelt, deren Server nicht im DSGVO-Bereich stehen, ist die verpflichtende Nutzung von padlet durch Schülerinnen und Schüler problematisch. Dataport arbeitet an einer Landeslösung, die für unmittelbare unterrichtliche Zwecke genutzt werden kann. Für die freiwillige Nutzung, z.B. für die freiwillige Teilung von Ergebnissen oder als Dateiablage und Materialsammlung für Gruppenarbeiten, ist es aber sehr nützlich.

 

Timetoast

Mit der Seite Timetoast können mit vertretbarem Aufwand sehr ansehnliche Zeitleisten erstellt werden. Kollaboratives Arbeiten ist ein Bezahlangebot, aber wenn die Lehrkraft den Schülerinnen und Schülern die Anmeldedaten für einen Account gibt, können sie auf diesem Account genau ein gemeinsames Produkt erstellen.

 

Segu - selbstgesteuerter Geschichtsunterricht

Diese nicht-kommerzielle Seite bietet zu allen historischen Standard-Themen erstklassig aufbereitetes Material, oft mit interaktiven, digitalen Elementen. Ausgezeichnet für den Fernunterricht, aber auch gut für digitale Aufgaben im Präsenzunterricht nutzbar.

 

Historisches Lernen durch den gezielten Einsatz von Spielen

Auf den hier verlinkten Seiten finden Sie Unterrichtskonzepte zum Einsatz von digitalen Spielen zum historischen Lernen, die von der Universität Hamburg erstellt wurden, sowie den (mittlerweile eingestellten) Blog des Lehrers Daniel Bernen, der ebenfalls zahlreich Beispiele für den Einsatz von Spielen für das historische Lernen im Unterricht gesammelt hat.

 

Learning Apps

Die Seite Learning Apps ist mittlerweile weithin bekannt. Es handelt sich um ein nicht-kommerzielles Bildungsangebot. Besonders interessant ist die Möglichkeit, mit geringem Aufwand eigene Lern-Apps zu erstellen, die auf den eigenen Unterricht zugeschnitten sind. Einziger Nachteil dieses einfachen und motivierenden Tools: Die eingebaute Rückmelde-Funktion für die richtige Lösung kann dazu führen, dass Schülerinnen und Schüler nicht über die Richtigkeit von Ergebnissen nachdenken, sondern herumklicken, bis alle Antworten grün sind.

Bevor Sie Apps von anderen Nutzerinnen und Nutzern verwenden, sollten Sie sie inhaltlich prüfen. Es gibt keine Redaktion, die dies unternimmt und wenn auch die meisten "richtigen Lösungen" inhaltlich vertretbar sind, so ist es an vielen Stellen doch möglich, Lösungen anders zu bewerten. Manchmal werden Setzungen vorgenommen, die eigentlich im individuellen Urteil der Schülerinnen und Schüler liegen sollten. Die Anwendung eignet sich aber in jedem Fall, um solche Urteile vorzubereiten.

Fertig didaktisierte Apps

Die beiden unten verlinkten Apps stellen vollständig durchdidaktisierte Angebote dar. Insbesondere die App "Fliehen vor dem Holocaust" sei hier ausdrücklich empfohlen. Die SuS hören sich Zeitzeugeninterviews an, klicken bei Stellen, die sie besonders interessieren, und zu diesen werden ihnen dann Vertiefungsaufgaben gestellt. Anschließend werden sie aufgefordert, ihre Erfahrungen jemandem per Email mitzuteilen.

Die App AR ("Augmented Reality") 1933-1945 bringt für Android-basierte Tablets oder Smartphones die Zeitzeugen in 3D direkt ins Klassenzimmer. Dieser Eindruck ist sehr stark. Diskussionsbedürftig sind allerdings die zusätzlichen Animationen (z.B. Flugzeuge über den Köpfen der Zeitzeugen, eine Innenansicht eines Lagers überblendet über den Klassenraum).

 

 

Mediathek des IQSH

In einer Übersicht über nützliche Ressourcen, die alle Unterrichtseinheiten betreffen, darf die IQSH-Mediathek nicht fehlen. Sie bietet

  • Filme, Audios und Arbeitsmaterialien zu allen Themen,
  • die Möglichkeit, solche Ressourcen Schüler/innen in eigenen Ordnern zur Verfügung zu stellen
  • Tutory, ein einfaches Tool zur Erstellung von sehr ansehnlichen Arbeitsblättern
  • H5P, das unter anderem die Möglichkeit bietet, Videos mit Aufgaben zu versehen.

Die Weltkunde-Fortbildungslehrkraft Mareike Jakobi bietet auf Abruf eine Fortbildung  zur Nutzung der IQSH-Mediathek für den Weltkundeunterricht an.