Podcast: Stimme erheben (Kopie)

Im Rahmen des Projektes "Jugendliche mit sozialen Medien aktiv gegen Rechts" wird wöchentlich ein Podcast unter dem Titel "Stimme erheben!" erstellt, wobei jede Folge einen bestimmten Schwerpunkt hat. Per Zoom treffen sich junge Menschen dreimal die Woche und besprechen dann den Inhalt der kommenden Folge. Die fertigen Folgen werden dann auf über 40 verschiedenen Plattformen veröffentlicht, sowie den Kanälen von Neumünster TV auf Spotify, YouTube und WhatsApp-Gruppen.

 

Im Rahmen dieses Projektes wird ebenfalls wöchentlich ein Film-Workshop unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Maßnahmen, in Begleitung einer sozialpädagogischen Fachkraft sowie Mediengestalter*innen durchgeführt. An diesem Workshop nehmen Jugendliche mit und ohne Behinderung teil und lernen hierbei den Umgang mit professionellem Aufnahme-Equipment sowie die digitale Nachbereitung.

 

Falls auch Sie Jugendliche kennen, die an einer Teilnahme interessiert sind und auch lernen möchten, wie Beiträge erstellt werden von der Aufnahme bis hin zu Veröffentlichung, auch gerne selbst Beiträge produzieren möchten, so können sich diese Personen gerne an die unten angegebene Adresse wenden und dann an diesen Workshops zukünftig teilnehmen.

Für einen ersten Eindruck solcher Podcast-Episoden, sende ich Ihnen Links zu zwei bereits fertigen Folgen:

Folge - 4

Gruppendynamik , Medien + Netzwerke , Schule

https://youtu.be/z942VsJ5z4g

 

Folge-1

Definition Rechtsextremismus

https://youtu.be/aXMEc6Nxkak

 

Dieses Projekt wird gefördert vom Landespräventionsrat beim Innenministerium Schleswig-Holstein.

 

Anmeldung unter info@nms-tv.eu

Weiterlesen …

Umfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das jüdisch-muslimische Dialogprojekt des Zentralrats der Juden in Deutschland „Schalom Aleikum“ startet heute die Online-Studie „#Umgefragt. Deine Meinung zum jüdisch-muslimischen Dialog“. Die sozialwissenschaftliche Umfrage wird in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Forsa durchgeführt.

 

Über die Kanäle Ihres Netzwerkes erreichen Sie eine Vielzahl an Personen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie den untenstehenden Teilnahme-Aufruf über Ihre Kanäle weiterverbreiten könnten.

                                                                                                                 

Die Befragung richtet sich an in Deutschland lebende Juden und Muslime sowie Interessierte des jüdisch-muslimischen Dialogs. Der Zentralrat der Juden in Deutschland will mit der Umfrage Erkenntnisse über Einstellungen und Diskriminierungserfahrungen von Juden und Muslimen gewinnen. Die Umfrage ist zu finden unter: www.schalom-aleikum.de/umfrage

 

Das Projekt „Schalom Aleikum“ wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, gefördert.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Daniel Botmann Dr. Dmitrij Belkin

Geschäftsführer des Zentralrats der Juden Projektleiter Schalom-Aleikum

in Deutschland

 

Elearning politische Bildung

 

https://www.elearning-politik.net/moodle27/course/view.php?id=166

Offener Kursraum

 

 

E-Learning Lernportal

der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

 

Seit 1999 bietet die Landeszentrale E-Learning-Kurse zu verschiedenen Themen der politischen Bildung an. Ziel des E-Learning Angebots ist es, durch die Nutzung des Mediums Internet sowohl dem veränderten Lernverhalten der Lernenden, als auch der Flexibilisierung der Lernorte Rechnung zu tragen.

Zielgruppen der Kursangebote sind neben Bürgerinnen und Bürgern sowie Schulen, auch Hochschulen, Kommunen, obere Landesbehörden und Ministerien. Weitere Informationen zu dem E-Learning-Angebot der Landeszentrale finden Sie auf dem E-Learning-Portal der Landeszentrale.

 

Digitale Unterrichtsstunden

Hier gibt es zu verschiedenen Themen digitale Unterrichtsstunden:

https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/306590/die-politikstunde

 

Rechtsextreme Onlinepropaganda in Zeiten von Corona

Die Corona Pandemie ist zurzeit das beherrschende Thema. Rechtsextreme docken sich gerne mit ihrer Propaganda an aktuelle Themen, so auch hier, an. Verschwörungstheorien und rechtsextreme Umdeutungen verbreiten sich rasant. Die großen Plattformen, wie Instagram und YouTube, aber auch Ausweichmodule wie Telegram und VK sind Teile ihrer Medienstrategie. Die Betreiber dieser Plattformen können zurzeit ihrem Auftrag nicht immer gerecht werden. So ist es umso mehr für pädagogische Fachkräfte wichtig, sich in diesem Punkt mit den Kindern und Jugendlichen kritisch auseinanderzusetzen.

https://www.hass-im-netz.info/fileadmin/public/main_domain/Dokumente/Rechtsextremismus/PraxisInfo_Corona-Pandemie_und_rechtsextreme_Onlinepropaganda.pdf

Hilfe bei Hasskommentaren

Hier erhält man konkrete Hilfe bei Hasskommentaren im Netz oder Fragen zum Datenschutz. Es gibt drei Reiter: Vorher (Vorsorge), Jetzt (schnelle Hilfe) und danach (Nachsorge)

https://helpdesk.neuemedienmacher.de/

Unterrichtsmaterialreihe Medien zu politischen Themen

Die Unterrichtsmaterialreihe Medien in die Schule bietet zu den zentralen Medienarten und Medienformaten zahlreiche Unterrichtsanregungen und mediendidaktische Werkzeuge. Sie unterstützt Lehrende, Jugendliche bei der kompetenten Nutzung ihrer Leitmedien zu begleiten, für Gefahrenaspekte zu sensibilisieren und ihnen Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln. Die Materialien sind für Sek I und II geeignet und kostenlos. https://www.medien-in-die-schule.de/

Ein Beispiel ist das Unterrichtsthema „Hass in der Demokratie begegnen“, es greift die Erfahrungen und Begegnungen (im Netz) der Schülerinnen und Schüler mit Rechtsextremismus, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Hate Speech auf, um Hintergründe und Zusammenhänge zu beleuchten sowie konkrete Reaktions- und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

http://www.medien-in-die-schule.de/unterrichtseinheiten/hass-in-der-demokratie-begegnen/?fbclid=IwAR3jbP4jRDXEpEox2KfyBZiSc40wv-epUGIOCb8AJ40z0p8y_w8tepdZies

 

Sicherheit im Netz

Diese Seite ist eine EU Initiative für mehr Sicherheit im Netz. Hier gibt es viele Materialien für Kinder und Jugendliche von der Grundschule bis Sek. II und für Eltern. Das Material liegt in verschiedenen Sprachen vor: Türkisch, Russisch, Arabisch, Polnisch und Englisch.

https://www.klicksafe.de/

Was tun, wenn mir ‚Hate speech‘ begegnet?

Was tun, wenn mir ‚Hate speech‘ begegnet?

Hier gibt es Antworten: Diese Seite heißt ‚Bell Tower‘ und ist ein Netz der digitalen Zivilgesellschaft. Die Informationen haben sie aus der Kampagne der Amadeu Antonio Stiftung.

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/themen/

https://www.belltower.news/was-tun-wenn-mir-hate-speech-begegnet-77101/

https://www.belltower.news/was-tun-wenn-mir-hate-speech-in-der-jugendarbeit-begegnet-77093/

Jugendschutz im Internet

Kindern und Jugendlichen ein gutes Aufwachsen mit Medien ermöglichen

Hier können Sie Verstöße gegen Jugendschutzbestimmungen im Internet melden. Außerdem finden Sie hier rechtliche Grundlagen und Informationen zu den Themen: Cybermobbing, Sexuelle Belästigung, Selbstgefährdung, Politischer Extremismus, Sexuelle Ausbeutung von Kindern im Netz.

http://www.jugendschutz.net/

Spielend etwas über die EU lernen

Spielend lernen: Mehr über die EU erfahren, Wissen testen, spielen, malen, Rätsel raten: Hier können Schülerinnen und Schüler der Grundschule oder der Sekundarstufe die EU auf spielerische Weise entdecken, egal ob im Klassenzimmer oder zu Hause. Außerdem werden hier nützliche Tipps für ein Studium oder eine Freiwilligentätigkeit im Ausland gegeben.

https://europa.eu/learning-corner/home_de

Stadtteil erkunden

Hier wird die Methode ‚actionbound‘ vorgestellt. Mit Hilfe einer App können Jugendliche ihren Stadtteil mit einer selbst gestalteten Rallye erkunden. Die Rallyes können sowohl von Lehrkräften, als auch von Jugendlichen selbst gestaltet werden und sich zum Beispiel an den Ortsbeirat richten, der so die Gedanken der Jugendlichen zu verschiedenen Orten erfahren kann.

Diese App wird im Rahmen der Demokratiebildung vom AKJS finanziert.

https://akjs-sh.de/wp-content/uploads/2016/10/Actionbound-neu.pdf

Bildungsmedien gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit

Das Informationsportal Vielfalt-Mediathek stellt kostenfrei zum Download Material zu Themen wie Prävention und Intervention bei Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus, religiösem Fundamentalismus sowie zu interkulturellem Lernen, Diversität und Demokratiepädagogik zur Verfügung. Alle Materialien sind durch die Förderung des Bundesprogramms "Demokratie leben!" oder seiner Vorgängerprogramme entstanden.

https://www.vielfalt-mediathek.de/

Europäische Union für Grundrechte

Dies ist die Seite der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte. Hier erhalten Sie Hintergrundinformationen in Form von Publikationen und Materialien zu den Themen Hasskriminalität, Rassismus und damit zusammenhängende Intoleranz, Asyl, Migration und Grenzen.

https://fra.europa.eu/de