Schüler-Redakteur*innen gesucht! Texte über Engagement gegen Diskreminierung oder andere Themen.

Schüler-Redakteur*innen für die q.rage gesucht!

Für die q.rage werden Schüler*innen ab 14 Jahre gesucht, die etwas mitzuteilen haben und ihre Textideen umsetzen möchten. Es kann über alles geschrieben werden, was die Jugendlichen bewegt – über ihr Engagement gegen Diskriminierung, über Schule in Zeiten der Pandemie, über Liebe und über Hass.

Die nächste Printausgabe der Courage-Schülerzeitung erscheint zu Beginn des Schuljahres 2021/2022. Zudem werden die q.rage-Texte unter qrage.org veröffentlicht. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf dem Thema Mobbing. Ansprechperson für die q.rage ist Thomas Winkler. Der Journalist unterstützt die Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten dabei, ihre Ideen umzusetzen – auch und gerade die, die noch keine Erfahrung mit dem Schreiben oder dem Journalismus haben oder deren Deutschkenntnisse noch nicht perfekt sind.

Interessierte Schüler*innen können sich an Thomas Winkler wenden: qrage@aktioncourage.org

https://www.schule-ohne-rassismus.org/wp-content/uploads/2020/12/qrage-Aufruf.pdf

Weiterlesen …

Aktuelle Trends der Jugendbeteiligung und Medienkompetenz

Um die Jugendbeteiligung zu fördern und qualitativ zu verbessern, hat die EU-Kommission die Online-Plattform „Participation Resource Pool“ gestartet. Die Online-Plattform des europäischen Jugendnetzwerkes SALTO informiert über aktuelle Trends in der Jugendbeteiligung und der Medien- und Informationskompetenz. Kostenlos bereitgestellt werden Schulungsmaterialien, Trainingsangebote, Studien und Best-Practice-Beispiele, die sich mit digitaler Bildung, Menschenrechten sowie Umgang mit Desinformation, Fake-News und Hassreden befassen. Die Online-Plattform richtet sich an Trainer, Jugendarbeiter, Pädagogen und an alle anderen in der Jugendarbeit tätigen Personen. Ziel ist es, das Verständnis unterschiedlicher Teilhabemöglichkeiten für junge Menschen sowie kritisches Denken und Medienkompetenzen zu fördern. In Deutschland beteiligt sich die nationale Agentur JUGEND für Europa an dem Projekt.

https://participationpool.eu/