Materialien und Videos zu den Workshops finden Sie im Bereich unten.

Ziel 1: Workshops mit dem Fokus auf die Entwicklung von Medienkompetenz (Z1)

Ziel 2: Workshops mit dem Fokus auf digital gestützte Lehr-Lern-Situationen (Z2)

Ziel 3: Workshops mit dem Fokus auf digital gestützte Kooperation  (Z3)

Eine Gesamtübersicht zu allen angebotenen Workshops mit ausführlichen Beschreibungen findet sich hier.

 

Dieses Icon kennzeichnet Beiträge zur asynchronen Nutzung.

 

Konstruieren mit Geogebra in Klassenstufe 6 (Z2)

Raum betreten

Oliver Thomsen

IQSH

Lernen in Distanz – mein Workflow (Z1)

Raum betreten

Frank Mallon

SINUS-SH

Mathematikunterricht mit digitalen Medien bereichern (Z1)

Raum betreten

Patrick Baarck

 

Zufallszahlen mit Excel – Einsatz in der Stochastik und mehr? (Z1)

Raum betreten

Ivo Stichel

IQSH

Teilnehmer sollten auf ihrem Computer ein Tabellenkalkulationsprogramm installiert haben.

GeoGebra Classroom - Arbeiten mit GeoGebra im Unterricht (Z2)

Raum betreten

Jutta Schmachtenberg

IQSH

GPS in der Sek II (Z2)

Raum betreten

Meeting-ID: 951 6263 9275 Kenncode: 374415

Dr. Anna-Katharina Roos

TU Dortmund

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie auf die Anwendung Geogebra zurückgreifen können.

Fördern der Bruchzahlgrund-

vorstellungen mithilfe digitaler Medien, SOP (Z2)

Raum betreten

Sonja Küpper (IQSH)

Carolin Dobschal (IQSH)

Zur Teilnahme benötigen Sie zwei Endgeräte (z.B. ein Notebook und ein Tablet/Handy).

Mathematikunterricht online kognitiv aktivierend gestalten (Z2)

Raum betreten

Joyce Peters-Dasdemir

DZLM

Meeting-ID: 959 1937 3811
Kenncode: 961778

Digitale Bildung und Professionelle Lerngemeinschaften (Z3)

diverse Referentinnen und Referenten

Raum betreten

Video: Das Digitale Fachcurriculum

Video: Nutzung von Lernmanagementsystemen

Video: Ziel dieses Workshops

.

Begleitvideos

Fachkongress - Und los!

Fachkongresse - So geht es! (2min)

Info - Clip zu Ziel 1

Info - Clip zu Ziel 2

Info - Clip zu Ziel 3

Z3: Digitales Curriculum

Video-Beitrag für die Z3-Workshops

Z3: Lernmanagement

Video-Beitrag für die Z3-Workshops

 

Fachkongress Mathematik: Workshop-Übersicht

Workshop buchen

Kerstin Karlsson - Tabellenkalkulation und Schule - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Noch nie etwas von Zellbezügen, Bedingter Formatierung oder Funktionen gehört? Dann sind Sie hier genau richtig! Nach einer einstündigen Kurzeinführung in Tabellenkalkulation am Beispiel von Libre Office Calc gucken wir uns Anwendungsbeispiele für den Mathematikunterricht an. Als Mitbringsel gibt es Aufgaben der gesamten Sekundarstufe, von einfachen Aufgaben zur Erstellung von Diagrammen bis hin zur Umsetzung von Simulationen in der Oberstufe. Voraussetzung ist die erfolgreiche Installation eines Tabellenkalkulationsprogramms wie Excel, Open Office oder Libre Office Calc ,  möglichst aber das in der Schule eingesetzte Programm.

 

Helmut Mallas - Tägliche Mathematik-Kalenderblätter für die JG-Stufe 8 im Fachportal - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Ein produktives Übungsformat für den Distanz- und Präsenzunterricht sowie das individuelle Üben zu Hause.
Zielgruppe ist derzeit Jahrgangsstufe 8 der Gemeinschaftsschule, MATHE_364 wächst auf bis zum MSA.
Täglich erscheint im Fachportal ein Mathematik-Aufgabenblatt mit ausführlicher Musterlösung, ältere Blätter sind dort archiviert.
Der Workshop spricht drei Bereiche an:
– Aufgabenformate und Formulierungstechniken für das produktive Üben
– Organisationsformen für die Besprechung von Lösungen
– Erfahrungen beim Einsatz der Aufgaben
Eine Checkliste empfiehlt Vorab-Informationsmöglichkeiten zur Vorentlastung, damit möglichst viel Workshop-Zeit für den Austausch genutzt werden kann. Interessierte Kolleginnen und Kollegen werden gebeten, ein paar der Aufgabenbögen in ihren Lerngruppen zu erproben.

 

Oliver Thomsen - Konstruieren mit Geogebra in Klassenstufe 6

In diesem Workshop wird eine Unterrichtseinheit (Grundkonstruktionen mit Geogebra) für eine 6. Klasse vorgestellt, die sowohl für die Schüler*innen als auch für die Lehrkräfte einen niedrigschwelligen Einstieg in die Nutzung des Programms ermöglicht. Auf den didaktisch-methodischen Mehrwert der Geogebra-Nutzung wird explizit eingegangen.

Frank Mallon - Lernen in Distanz - mein Workflow

Dieser Workshop gibt einen Einblick in meine persönliche Arbeitsumgebung in Zeiten des Distanzunterrichts. Das Vorgehen, das ich euch zeigen möchte, stellt einen für mich passenden und zeitlich zu bewältigenden Rahmen dar, in dem ich den Schülerinnen und Schülern auch gerecht werden kann. Zum Einsatz kommt die Software Loom für Videoerarbeitung, die zugehörige Plattform zur Bereitstellung, die App OneNote als „Schreibfläche“ und ich benutze verschiedene Endgeräte. Methodisch stelle ich euch Arbeitspläne vor, die Schulbücher, Links zu passenden Videos oder Animationen beinhalten. Auch iServ als Kommunikationsplattform spielt hier eine tragende Rolle wie auch Audiofeedback und noch einiges an Tipps und Tricks mehr. Neugierig geworden? Dann sage ich „Herzlich willkommen“

Katja Godowski - Quizzen und verstehen - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Ein eigenes Quiz mit sinnvollen Fragen und hilfreichen Rückmeldungen für die eigene Lerngruppe erstellen, das klappt mit der h5p-Funktion auf der Mediathek des IQSH. Per QR-Code oder EDU-ID ist das DSGVO-konforme Quiz eine sinnvolle Ergänzung nicht nur beim Distanzlernen. Probieren Sie vorab ein Beispiel: Gehen Sie auf die IQSH-Mediathek , melden Sie sich an mit der EDU-ID Hpz-aBs-svk-ahz, wählen Sie als Medienliste DaZ-A-Ma-8 und untersuchen Sie dort kritisch das Quiz ESA-Aufgaben zu Termen und Gleichungen verstehen inklusive der i-Tipps zu den Fragen und den Rückmeldungen zu den Antworten. Bereiten Sie gern für den Workshop bereits mögliche eigene Fragen und Tipps vor.

Inga Stolz, Selma Stronzik - 256 Shades of Grey - Histogrammausgleich mit Excel - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Die Graphen stückweiser linearer Funktionen erzählen viele Geschichten. Wie sehen diese Geschichten in der mathematischen Bildbearbeitung aus? Wie können sie, zum Beispiel zur Kontrastverbesserung oder Helligkeitskorrektur, genutzt werden? Eine Antwort auf diese Fragen liefert eine klassische Bildbearbeitungsmethode, die wir uns gemeinsam anhand von Beispielen in Excel erarbeiten werden. Mathematische Grundideen und Konzepte werden dabei natürlich nicht fehlen. Zudem schaffen wir Anreize für eine mögliche Umsetzung des Themas im Mathematikunterricht.  

Voraussetzungen zur aktiven Teilnahme an dem Workshop:

  • das Programm GIMP (Freeware von https://www.gimp.org/) wäre wünschenswert,
  • das Programm Microsoft Excel (Version 2017 oder aktueller) ist obligat.

Grundkenntnisse in der Nutzung der Programme sind hinreichend aber nicht zwingend notwendig.

Syrina Laubvogel, Maria Schmidt - Gruppenarbeiten im Online-Unterricht - Differenzierung und Aktivierung - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Gruppenarbeiten, zugeschnitten auf leistungsheterogene Lerngruppen mit Schüler*innen unterschiedlicher Kenntnisstände und Motivationslagen sowie mit adäquater Präsentation der Arbeitsergebnisse, stellen schon im Präsenzunterricht eine große Herausforderung dar. Geeignete Formen im Distanzlernen online zu finden, erscheint ungleich schwieriger. Mit Blick auf besondere Möglichkeiten der kognitiven Aktivierung, der Schüler*innen-Aktivierung sowie des Präsentierens und Feedback-Gebens wird eine mögliche, bereits erprobte Form in einem Adobe Connect-Raum vorgestellt. Davon ausgehend sollen in diesem Workshop weitere Erfahrungen ausgetauscht, Möglichkeiten erörtert, sowie Schwierigkeiten benannt und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden.

Klaus-Dieter Färber - Digitale Unterrichtsassistenten, eBooks und weitere Werkzeuge für den Unterricht - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

Der Referent zeigt Ihnen das digitale Schulbuch mit vielen zusätzlichen Medien sowie die Werkzeuge für die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung. Hiermit erhalten Sie ebenso wie Ihre Schülerinnen und Schüler ein digitales Hilfsmittel - unabhängig davon, ob Sie online über den Browser oder offline über die Klett Lernen App arbeiten.

Passgenaues multimediales Material dort verortet und aufrufbar, wo Verständnisfragen entstehen oder Übungsaufgaben unterstützen können. Das Ganze frei und individuell erweiterbar mit allen Materialien, die man im Internet finden und verlinken kann. So wird die Doppelseite des digitalen Schülerbuches Ausgangs- und Sammelpunkt für alle benötigten Materialien. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen noch viel mehr: didaktische Hinweise, Lösungen, Kopiervorlagen - Funktionen, Erweiterungen, Inhalte und Tools in Hülle und Fülle. Einfach zu finden, unkompliziert zu öffnen und auch hier: Anreicherbar mit allen Materialien, die Sie gerne verlinken möchten. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen auch, wie Sie und Ihre Lerngruppe das eBook beziehen, aktivieren und einsetzen und geben Tipps zur Lernen auf Distanz und die Integration des eBooks in ein Lernmanagementsystem.

Patrick Baarck - Mathematikunterricht mit digitalen Medien bereichern

Bezugnehmend auf die Fachanforderungen und die Bildungsstandards Mathematik präsentiert der Referent ausgewählte Apps und Möglichkeiten, den Mathematikunterricht handlungsorientiert UND digital zu gestalten. Dabei werden verschieden Apps wie z.B. Teacher Made, Edu Explain, Sensavis etc zum Einsatz kommen. Es wird aufgezeigt, wie man einfach und schnell digitale Arbeitsblätter oder ganze Tutorials erstellen kann. Ziel ist es, den Mathematikunterricht motivierend zu bereichern, neue Ideen zu finden und das Ganze so zu gestalten, dass es eine Erleichterung anstatt eine Mehrarbeit für Ihre Unterrichtsvorbereitung bedeutet.

Ivo Stichel - Zufallszahlen mit Excel in der Stochastik und mehr?

In den Fachanforderungen des Fachs Mathematik ist festgelegt, dass ein Tabellenkalkulationsprogramm Teil des Unterrichts sein soll. In dieser Veranstaltung wird der Einsatz von Excel im Thema Stochastik erläutert, hierbei spielt das Erstellen von Zufallszahlen eine zentrale Rolle. Anschließend werden weitere Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Beispielsweise kann mithilfe der Zufallszahlfunktion in Excel eine Monte-Carlo Simulation, die die Zahl Pi näherungsweise bestimmt, durchgeführt werden. Arbeitsphasen in kleinen Gruppen vertiefen die Inhalte. Teilnehmer sollten auf ihrem Computer ein Tabellenkalkulationsprogramm installiert haben.

Jutta Schmachtenberg - GeoGebra Classroom - Arbeiten mit Geogebra im Unterricht

An einfachen Beispielen erfahren die TeilnehmerInnen den Zweck und Nutzen der Classroom-Anwendung von Geogebra, um anschließend selbst einen solchen Classroom einzurichten und zu erproben. Dabei kann selbst erstelltes Material genutzt oder auf vorhandenes Material zurückgegriffen werden.

Sonja Tscheu - Gruppenexplorationen und kollaborative Dokumente - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

In arbeitsteiligen Gruppenarbeiten produzieren Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl verschiedener Lösungen, die wertgeschätzt, begutachtet und gesichert werden wollen. Eine ähnliche Situation erleben wir, wenn eine Klasse aus dem Distanzunterricht ihre individuell bearbeiteten Aufgaben einsendet. Mithilfe von Online-Office-Dokumenten verwandeln sich die Herausforderungen im Umgang mit der Lösungsvielfalt in Chancen für das kollaborative Lernen. Ziel des Workshops ist es, das gemeinsame Arbeiten geteilten Dokumenten an unterrichtstauglichen Beispielen zu erproben und Anregungen für den eigenen Unterricht zu vermitteln.

Anna-Katharina Roos - GPS in der SEK II

GPS ist heute fest in unseren Alltag integriert, ob in Smartphones oder Navigationssystemen, wir verwenden es tagtäglich. Das Satellitenortungssystem ist ein Beispiel dafür, dass moderne Technik stark auf Mathematik basiert. Durch eine nähere Untersuchung des GPS lässt sich somit exemplarisch ein Stück Mathematik in unserem modernen Alltag entdecken. Im Workshop soll die Funktionsweise der Satellitenortung allgemein vorgestellt werden und dabei der Fokus auf die mathematischen Hintergründe gelegt werden. Ausgehend davon wird gezeigt, wie sich die mathematischen Aspekte in den Unterricht - vor allem der Oberstufe - mit einbinden lassen. Abschließend wird ein kurzer Einblick in die Kugelgeometrie gegeben, indem allgemein auf die Mathematik unserer Erdkugel eingegangen wird. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie auf die Anwendung Geogebra zugreifen können.

Sonja Küpper, Carolin Dobschal - Fördern der Bruchzahlvorstellungen mithilfe digitaler Medien

Nach einer kurzen Einführung in die Grundvorstellungen, typischen Fehlvorstellungen und Zugangsmöglichkeiten zum Bruchzahlbegriff werden verschiedene web- und appbasierte Programme vorgestellt, erprobt und kritisch analysiert. Dabei besteht je nach individueller Präferenz die Möglichkeit dies durch angeleitete Inputphasen, kollaboratives Arbeiten oder selbstständiges, Plan basiertes Erkunden zu tun. Zur Teilnahme benötigen Sie zwei Endgeräte (z.B. ein Notebook und ein Tablet/Handy).

Joyce Peters-Dasdemir - Mathematikunterricht kognitiv aktivierend gestalten

Im Online-Mathematikunterricht besteht die große Herausforderung darin, nicht nur im Übungsmodus zu verharren, sondern auch das Lernen zu neuen Inhalten anzuregen. Im Online-Seminar geht es um verschiedene Lernformate und konstruktive Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler, so dass ein strukturierter Lehr-Lernprozess auch online gelingen kann. Dabei werden u. a. kognitiv aktivierende Aufgaben mit digitalen Medien thematisiert und beispielhaft die Möglichkeiten zur Erstellung sinnvoller digitaler Lernpfade aufgezeigt. Dieses Angebot ist entstanden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM).

Ulrike Stade - Argumentieren und Begründen - auch mit digitalen Werkzeugen? - Dieser Workshop findet leider nicht statt.

In diesem Workshop werden mit den Teilnehmenden gemeinsam Antworten auf folgende Fragen gesucht: „Welche Aufgaben eignen sich besonders gut zum Argumentieren?“ – UND - „Wie werden Aufgaben zu Begründungsaufgaben?“ „Wie können Schülerinnen und Schüler diese Aufgaben lösen?“ – UND – „Welche Apps bzw. digitale Werkzeuge können sie dabei unterstützen?“ Im Fokus der exemplarischen Betrachtungen stehen neben synchronen Lernprozessen (im gemeinsamen Unterricht) auch asynchrone Bearbeitungsformen (Lernen in Distanz).