Dgitale Medien als Organisationsmittel

Durch technologischen Fortschritt werden viele bisher tradierte Formate durch digitale Medien abgelöst, z. B. erfahren Eltern wichtigsten Informationen über eine Schulhomepage sowie über Newsletter der jeweiligen Schule. Diese Ebene des Einsatzes digitaler Medien als Organisationsmittel gilt auch für den Unterricht.

  • Das Tablet kann als Dokumentenkamera genutzt werden. Dazu macht man ein Foto der Unterrichtsergebnisse der Lernenden, projiziert dieses drahtlos auf das Präsentationsgerät (z. B. über den Beamer) und kann dann auf dem Tablet mit einem entsprechenden Stift in den Ergebnissen Hervorhebungen und Ergänzungen machen. Das Arbeiten wird effizienter, da das zeitintensive Anschreiben der Arbeitsergebnisse der Lernenden an der Tafel entfällt.
  • Vorgänge, die normalerweise nicht von der ganzen Lerngruppe beobachtet werden können (z. B. Experimente auf dem Lehrertisch oder Naturaufnahmen) können für die gesamte Lerngruppe projiziert oder per Videoaufnahme gesichert werden. Man kann den Versuch o. Ä. auch wiederholt zeigen, an beliebiger Stelle stoppen oder in Slowmotion ablaufen lassen, z. B. um ihn auszuwerten.
  • Im digitalen Notizbuch vereinen sich handschriftliche Notizen und Zeichnungen, Fotos von Tafelbildern und Links zu Internetquellen. Unterrichtsmaterialien sind dadurch jederzeit und auch Jahre später abruf- und veränderbar, können leichter geteilt, weiterentwickelt und vervielfältigt werden. Auch erschließen sich Möglichkeiten der Kooperation zwischen den Lernenden oder zwischen Lehrkräften.
  • Über automatisch synchronisierte Terminkalender kann die Lehrkraft die Arbeitsplanung für sich und die Lernenden steuern. In besonders umfangreicher Form mündet dieser Ansatz in digitalen Klassenbüchern, in denen Stundenpläne, Klassenarbeiten, Hausaufgaben, Fehlzeiten, Vertretungsstunden, Klassenausflüge etc. organisiert werden können.
  • Datenablagen bieten die Möglichkeit, Unterrichtsmaterial an einem Ort zentral und langfristig verfügbar zu machen. Dazu kommen verschiedene Steuerungsfunktionen. So können bestimmte Dokumente nur für einen Teil der Gruppe oder Arbeitsergebnisse nur für die Lehrkraft sichtbar gemacht. Abgaben können automatisiert zu bestimmten Terminen eingefordert werden.

Diese Beispiele stehen exemplarisch für viele weitere Potentiale, die moderne Technologien im unterrichtlichen Bereich haben können.

Liste digitaler Werkzeuge als Organisationsmittel

Hier werden (bisher und weitgehend) kostenlose digitale Werkzeuge aufgelistet, die als Organisationsmittel im Unterricht dienen können. Dies ist exemplarisch und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Ausschliesslichkeit oder auf einzigartige Qualität. Die Apps und Links wurden keiner datenschutzrechtlichen Prüfung unterzogen und sind nicht im Sinne einer spezifischen Empfehlungen des IQSH zu verstehen.

Vielmehr versteht sich diese Zusammenstellung als Anregung zum Einsatz digitaler Werkzeuge als Organisationsmittel.

Name Link Hinweise/Erläuterungen
Edu-CAP https://www.antares.net/educap.html

In Edu-CAP importierte Inhalte können in lokalen Netzwerken mit anderen Edu-CAP-Nutzern geteilt werden. Dazu ist keine Internetverbindung nötig. Lernende können aus Edupool für sie freigegebene Inhalte herunterladen und offline abspielen bzw. mit integrierten interaktiven Tools bearbeiten. Zudem können eigene Inhalte (z. B. PDFs) importiert werden. Lehrende können auf alle in Edupool zur Verfügung stehenden Inhalte zugreifen und ggf. zur Offlinebearbeitung downloaden. Selbstverständlich können auch Inhalte aus anderen Quellen oder vom eigenen Rechner importiert werden.

H5P https://h5p.org/ Mit H5P kann man digitales Unterrichtsmaterial einfach erstellen. Im Erklärvideo des IQSH wird dies einfach und kompakt erläutert.
ernote https://evernote.com/ Evernote ist eine Software- und Webanwendung, die das Sammeln, Ordnen und Finden von Notizen, Dokumenten und Fotos in verschiedenen Formaten unterstützt.
LehrerApp https://www.lehrerapp.de/ Man kann Unterricht planen, die Anwesenheit bzw. Fehlzeiten der Schülerinnen und Schüler erfassen und Schülerprofile inkl. Adressen, Fehlzeiten und Notenvergabe verwalten. Im Kalender sehen Sie Ihre Tages-, Wochen oder Monatsplanung auf einen Blick.
Schul-Wiki http://www.schulwiki.org/ Kleinere Projekte mit Schülerinnen und Schülern können hier durchgeführt werden. Bei Bedarf werden auch Wikis bereitgestellt. Potenziale von Wikis: Austausch von unterrichtsrelevanten Informationen, z. B. Hausaufgaben, geschriebene Klassenarbeiten, Hilfen bei Aufgaben, Weiterarbeit ausserhalb der Unterrichtszeit, Organisation kann mit Login für eine Klasse eingerichtet werden.
Edutags http://www.edutags.de/ Auf edutags können Lesezeichen zu allen Lernressourcen im Web unabhängig von Lizenzen gespeichert, geordnet, gesucht und geteilt werden. Lehrkräfte können interessante Webseiten sammeln.
OneNote https://www.onenote.com/ OneNote ist Ihr digitales Notizbuch, mit dem alles auf allen Ihren mobilen Geräten festgehalten und geordnet werden kann. Ideen können notiert, Informationen im Web ausgeschnitten, Aufgabenlisten erstellt werden.
Hoccer https://hoccer.com/de/ Hoccer ist eine sichere Messenger-App für die Kommunikation. Transport und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bieten Sender und Empfänger das höchst mögliche Maß an Sicherheit für den mobilen Datentransfer. Hoccer braucht weder eine Telefonnummer noch eine E-Mail-Adresse, um einen Account zu erstellen oder jemanden zu adden. Damit bietet es sich als Kommunikationsmittel an.
Etherpad http://etherpad.org/ Etherpad ist ein ​webbasierter​ Editor zur​ kollaborativen Bearbeitung​ von Texten. Etherpad erlaubt es mehreren Personen, in ​Echtzeit​ einen Text zu bearbeiten, wobei alle Änderungen sofort bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sichtbar werden. Die Änderungen der verschiedenen Bearbeitungen werden farblich unterschieden. Eine weitere Funktion ist die Möglichkeit, im Bearbeitungsfenster zu chatten.​

 

Organisationsplattform

Im Bereich I SCHULINTERN kann SchulCommSy vor allem als Lehrerzimmer o. Ä. dienen. Dieser dient der Kommunikation und als Ablage/Dokumentation insbesondere für den dienstlichen Austausch zwischen Lehrkräften bzw. zwischen der Schulleitung und diesen. Die zu bildenden Gruppe (z. B. Mitteilngsbuch, verschiedene Konferenzen), bezeichnet man als Räume. In diesen Räumen können Materialien abgelegt werden. SchulCommSy ist datenschutzkonform, wenn SchulCommSy entsprechend genutzt wird.

Das IQSH stellt zu SchulCommSy verschiedene Erklärvideos zur Verfügung.

SchulCommSy SH - Nutzer/in werden

SchulCommSy SH - Kennung freischalten

SchulCommSy SH - Benutzer/innen-Rechte ändern

SchulCommSy SH - Ankündigung erstellen

SchulCommSy SH - Gruppenraum eröffnen

SchulCommSy SH - Einem Gruppenraum beitreten

SchulCommSy SH - Räume moderieren: Teilnahmeprüfung

SchulCommSy SH - Räume moderieren: Raumbild und Raumlogo

SchulCommSy SH - Bereitstellen von Gutachten und Lernplänen

Organisationsmittel Beispiel 1

...

Organisationsmittel Beispiel 2

...