Schwerpunkte und Themenübersicht

 

Добро пожаловать!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 der Ukraine-Krieg bringt mit sich neue Herausforderungen für den Russischunterricht. Damit verbunden ist die große Zahl an geflüchteten Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine, die an deutschen Schulen schnellstmöglich ein Bildungsangebot bekommen sollen.

Vor diesem Hintergrund wird der Fokus der künftigen Veranstaltungen u.a. auf den Umgang mit den Flüchtlingskindern aus der Ukraine im Russischunterricht gelegt.

Den Kindern und Jugendlichen soll möglichst viel Normalität und Schulbesuch ermöglicht werden, der ihnen einen direkten Anschluss in die Schulgemeinschaft erleichtert.

Die russische Sprache stellt für die Jugendlichen eine Brücke und Ressource zum Erwerb der Abschlüsse in der schulischen und beruflichen Bildung dar. Russisch ist die Sprache, die viele Länder verbindet, heute besonders in ihrer Solidarität für das ukrainische Volk.

Russisch ist die Sprache der in Schleswig-Holstein lebenden Menschen aus Kasachstan, Tschetschenien, Armenien, Weißrussland und anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion, die den Angriff Russlands auf die Ukraine verurteilen. Die gemeinsame Sprache ermöglicht uns neue Wege, um sich für die friedvolle Zukunft der Kinder und Jugendlichen aktiv einzusetzen.

Den Schwerpunkt der Fortbildungen im ersten Schulhalbjahr 2022/23 liegt bei der Entwicklung von interaktiven Sprachkompetenzübungen für die gezielte Förderung der Schülerinnen und Schüler in heterogenen Lerngruppen verschiedener Lernniveaus.

Ich freue mich über den Austausch mit Ihnen und über alle Anregungen zu den gemeinsamen Projekten!

Kateryna Kharytych, Landesfachberaterin Russisch am IQSH

 

Auswahl des Angebots

Netzwerke

RUS0053
online
29.08.2022, 
14:00-18:00 Uhr
 
RUS0053
online
07.11.2022, 
14:00-18:00 Uhr
 
RUS0053
online
16.01.2023, 
14:00-18:00 Uhr
 

Abruf